Schweizer Rat der Religionen ruft zu religiösem Frieden auf

Der Rat der Religionen ist entsetzt darüber, dass in einzelnen Medien und sozialen Netzwerken  im Zusammenhang mit dem aktuellen Nahostkonflikt zu Gewalt gegen die Juden in der Schweiz aufgerufen wird.

In einer Medienmitteilung vom 18. Juli 2014 verurteilt er solche Aufrufe auf das Allerschärfste und fordert alle Verantwortlichen aus Religion, Politik und Gesellschaft im Lande auf, ihre Verantwortung für den interreligiösen Frieden wahrzunehmen und sich gegen Hasstiraden und Friedensbedrohungen zu stellen.

 

Drucken E-Mail