Aufruf der FIDS zum Totengebet in Abwesenheit (Salat al-ghaib)

Aufruf der FIDS zum Totengebet in Abwesenheit (Salat al Ghaib) für alle Gefallenen im tobenden Krieg in Gaza,
der palästinensischen besetzten Gebiete, in den zahlreichen Ländern Ägypten, Syrien, Libanon, Irak sowie weltweit

Liebe Schwestern und Brüder im Islam

Assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh

Kaum der gnadenreiche Monat Ramadan zu Ende gegangen ist, musste die Welt weitere bittere Kenntnis nehmen, von schrecklichen und unfassbaren Ereignissen in vielen Ländern der Welt, insbesondere in Palästina, Irak, Syrien, Ägypten, Yemen und vielen anderen Ländern mehr. FIDS – Präsidium und dessen Vorstand rufen nun alle islamischen Organisationen in der Schweiz auf, insbesondere die Imame der Moscheen, ein Totengebet (falls es noch nicht erfolgt ist) für alle bislang gefallenen und ermordeten Muslime, wo immer sie auch lebten zu verrichten.

Um möglichst vielen Muslimen den Lohn von ALLAH für die Teilnahme daran zu gewähren, soll dieses gemeinsame Gebet am folgenden Datum stattfinden:

Sonntag 17. August 2014 nach dem Mittagsgebet in allen Moscheen der Schweiz

Wir sind zutiefst bestürzt, traurig, besorgt und ausserordentlich betroffen von all diesen Entwicklungen. Die teuflische Hass- und Gewaltspirale, welche unsere Länder eins nach dem andern heimsucht muss geblockt werden und das Blutfliessen muss enden. Möge ALLAH, der gnädige und erhabene, unsere Bittgebete für unsere getöteten Schwestern und Brüdern im Islam annehmen und uns, allen noch lebenden, den richtigen und geraden Weg erleuchten. Mögen der Friede und die Menschlichkeit obsiegen.

Namens der Föderation islamischer Dachorganisationen der Schweiz (FIDS):

Dr. Hisham Maizar               Reha Özkarakaş

FIDS – Präsident                 FIDS – Generalsekretär

 

DruckenE-Mail