Burkadebatte ist Vorwand für Angriff auf den Islam

Die Volksinitiative für ein Burkaverbot ist aus Sicht von Martine Brunschwig Graf (Präsidentin der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus (EKR)) ein Vorwand, um den Islam anzugreifen. Sie findet die aktuelle Debatte beunruhigend: Diese werde ohne Nuancen geführt.

Das berichtet AZ-Online in ihrer Ausgabe vom 30.08.2016:
Lesen Sie den Artikel hier

Auf der Webseite "humanrights.ch" können die Details über den Burkaverbot nachgelesen werden. Ammnesty International (AI) äussert sich gegen die gesetzliche Verbote von Ganzkörperschleiern.

Link: Humanrights.ch

 

[Bildquelle : tagi.ch]

 

 

DruckenE-Mail