Neuer Blindgänger in der Bibliothek? Ein Sachbuch auf Irrwegen

In einem kürzlich prominent auf vielen Kanälen beworbenen Taschenbuch über islamische Verbände in der Schweiz und Europa kritisiert uns die Autorin Saida Keller Messahli auf eine höchst innovativ-spekulative Art und Weise. Die FIDS, deren Verbände und weitere verdiente Organisationen werden mittels subtiler Wortwahl, weitläufig konstruierten Kausalitäten sowie negativem Assoziieren in die Nähe von radikalem und antidemokratischem Gedankengut gerückt.

Die organisation FIDS nihmt eine Stellung zu diesem fragwürdigen "Sachbuch"

Link zum Beitrag auf FIDS.ch: Hier

Drucken E-Mail