Aargauer Spitäler lassen Pflegerinnen mit Kopftuch zu

Im Aargau wird in der Pflege das Tragen von Kopftüchern toleriert. Wichtig sei aber, dass Hygiene-Standards eingehalten würden, heisst es in den Spitälern, die die Aargauer Zeitung zu diesem Thema befragt hat. Ausgelöst hatte diese Recherche offenbar eine AZ-Leserin, die sich per E-mail bei der Redaktion beschwert hatte: «Im Aufzug des Spitals Rheinfelden standen zwei sehr junge Frauen im weissen Kittel – eine davon mit Kopftuch». Sie meinte, dass dies verboten sei...

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel auf AZ online vom 19.7.2018.

Drucken E-Mail