Muslime in der Schweiz

Muslime in der Schweiz wollen öffentlich-rechtliche Anerkennung (2011)

Der Islam soll durch die Gründung einer islamischen Glaubensgemeinschaft als gleichwertige Religion etabliert werden. Dies berichtete «Der Sonntag» in seiner Ausgabe vom 13. März 2011. Demnach kommt der Vorstoss von den Dachverbänden KIOS und FIDS, welche die Gründung der «Umma Schweiz» planen und auch eine Art «Moscheesteuer» analog der Kirchensteuer erheben möchten.

Dadurch wäre der Islam die erste nicht-christliche Religion, die den Landeskirchen Schweiz-weit gleichgestellt ist. Bisher sind nur die römisch-katholische und die evangelische Kirche öffentlich-rechtlich anerkannt. In einigen Kantonen gilt das auch für die christkatholische Kirche (z.B. im Aargau). Jüdische Gemeinden besitzen immerhin in den Kantonen Basel, Freiburg, St.Gallen, Bern, Zürich und Waadt die öffentlich-rechtliche Anerkennung.

 

Lesen Sie hier mehr zu dem Thema:


Drucken E-Mail