• Home

Bismillah


Im Namen Allah's, des Gnadenreichen, des Barmherzigen

 

Hier finden Sie zahlreiche Infos über den Islam und die Muslime in der Schweiz. Wir freuen uns über alle Besucher, die mehr über unsere Religion und unsere Glaubensgemeinschaft erfahren und entdecken wollen! Wir wünschen Ihnen viel Spass und bedanken uns herzlich für Ihr Interesse!

Museum für Kulturen des Islam eröffnet

In La Chaux-de-Fonds steht erster Islam-Museum

Wie diverse schweizer Medien am 29.5.2016 berichteteten wurde der geplante Islam-Museum in La Chaux-de-Fonds eröffnet.

Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten.

Links zu den Artikeln: aargauerzeitung.ch ; bernerzeitung.ch; tagi.ch; news.ch 

Drucken E-Mail

Weg frei für Muslimgräber in Kanton Aargau

Die christlichen Landeskirchen haben keine Vorbehalte gegenüber Grabfeldern für Muslime, der Kanton Aargau macht keine Vorschriften. Die Grabfelder sind auf dem Friedhof Liebenfels geplant. Das berichtet heute die AZ in ihrer Online Ausgabe. Das ist sehr erfreulich für die muslimische Gemeinschaft in Kanton Aargau.

Lesen den den Artikel in AZ hier
[Bildquelle:azonline.ch]

Drucken E-Mail

EuGH-Urteil: Rituelle Schlachtungen ohne Betäubung sind nur im Schlachthof erlaubt (2018)

Laut EU-Verordnung von 2009 müssen Tiere generell vor dem Schlachten betäubt werden. Eine Ausnahme gilt für «bestimmte religiöse Riten». Diese Schlachtungen ohne Betäubung sind in Europa nur in zugelassenen Schlachthöfen zulässig. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschieden.

Geklagt hatten muslimische Verbände in Belgien. Zwischen 1998 und 2014 durften Schlachtungen belgischen Flandern nach religiösen Vorschriften auch in temporären Schlachtstätten erfolgen. Hintergrund war, dass normale Schlachthöfe während des islamischen Opferfestes überlastet waren. Ab 2015 waren temporäre Schlachtstellen nicht mehr erlaubt, die flämische Region begründete dies mit dem EU-Recht.

Lesen Sie hier den Bericht auf Deutsche Welle online vom 29. Mai 2018.

 

 

Drucken E-Mail